wake-up-neo.net

Einige eingebaute, um eine Liste in python aufzufüllen

Ich habe eine Liste mit den Größen < N und möchte sie mit einem Wert auf die Größe N auffüllen.

Natürlich kann ich etwas wie das Folgende verwenden, aber ich bin der Meinung, dass es etwas geben sollte, das ich verpasst habe:

>>> N = 5
>>> a = [1]
>>> map(lambda x, y: y if x is None else x, a, ['']*N)
[1, '', '', '', '']
86
newtover
a += [''] * (N - len(a))

oder wenn Sie a nicht ändern möchten

new_a = a + [''] * (N - len(a))

sie können jederzeit eine Unterklasse der Liste erstellen und die Methode wie gewünscht aufrufen

class MyList(list):
    def ljust(self, n, fillvalue=''):
        return self + [fillvalue] * (n - len(self))

a = MyList(['1'])
b = a.ljust(5, '')
136
John La Rooy

Ich denke, dieser Ansatz ist visueller und pythonischer.

a = (a + N * [''])[:N]
21
Nuno André

Hierfür ist keine Funktion eingebaut. Sie können jedoch die integrierten Funktionen für Ihre Aufgabe (oder etwas anderes: p) erstellen.

(Geändert von den Rezepten padnone und take von itertool)

from itertools import chain, repeat, islice

def pad_infinite(iterable, padding=None):
   return chain(iterable, repeat(padding))

def pad(iterable, size, padding=None):
   return islice(pad_infinite(iterable, padding), size)

Verwendung:

>>> list(pad([1,2,3], 7, ''))
[1, 2, 3, '', '', '', '']
21
kennytm

gnibblers antwort ist netter, aber wenn du ein eingebautes brauchst, könntest du itertools.izip_longest (Zip_longest in Py3k):

itertools.izip_longest( xrange( N ), list )

was wird eine Liste von Tupeln zurückgeben ( i, list[ i ] ) ausgefüllt mit None. Wenn Sie den Zähler loswerden müssen, gehen Sie wie folgt vor:

map( itertools.itemgetter( 1 ), itertools.izip_longest( xrange( N ), list ) )
5
Katriel

Wenn Sie mit None anstelle von '' auffüllen möchten, übernimmt map () die Aufgabe:

>>> map(None,[1,2,3],xrange(7))

[(1, 0), (2, 1), (3, 2), (None, 3), (None, 4), (None, 5), (None, 6)]

>>> Zip(*map(None,[1,2,3],xrange(7)))[0]

(1, 2, 3, None, None, None, None)
4
Federico

Sie können auch einen einfachen Generator ohne Build-Ins verwenden. Aber ich würde die Liste nicht auffüllen, sondern die Anwendungslogik mit einer leeren Liste umgehen lassen.

Wie auch immer, Iterator ohne Buildins

def pad(iterable, padding='.', length=7):
    '''
    >>> iterable = [1,2,3]
    >>> list(pad(iterable))
    [1, 2, 3, '.', '.', '.', '.']
    '''
    for count, i in enumerate(iterable):
        yield i
    while count < length - 1:
        count += 1
        yield padding

if __== '__main__':
    import doctest
    doctest.testmod()
4
Thierry

more-itertools ist eine Bibliothek, die ein spezielles padded -Tool für diese Art von Problem enthält:

import more_itertools as mit

list(mit.padded(a, "", N))
# [1, '', '', '', '']

Alternative, more_itertools implementiert auch Python itertools recipes einschließlich padnone und take = wie von @kennytm erwähnt, müssen sie nicht erneut implementiert werden:

list(mit.take(N, mit.padnone(a)))
# [1, None, None, None, None]

Wenn Sie die Standardauffüllung None ersetzen möchten, verwenden Sie ein Listenverständnis:

["" if i is None else i for i in mit.take(N, mit.padnone(a))]
# [1, '', '', '', '']
3
pylang

Kennytm verlassen:

def pad(l, size, padding):
    return l + [padding] * abs((len(l)-size))

>>> l = [1,2,3]
>>> pad(l, 7, 0)
[1, 2, 3, 0, 0, 0, 0]
1
aberger
extra_length = desired_length - len(l)
l.extend(value for _ in range(extra_length))

Dies vermeidet jegliche zusätzliche Zuordnung im Gegensatz zu jeder Lösung, die vom Erstellen und Anhängen der Liste abhängt [value] * extra_length. Die Methode "extend" ruft zuerst __length_hint__ Für den Iterator auf und erweitert die Zuordnung für l um diesen Wert, bevor sie vom Iterator aus ausgefüllt wird.

0
Paul Crowley