wake-up-neo.net

Gibt es eine Möglichkeit, die Größe von Google AdSense in einem responsiven Design zu ändern?

Ich verwende Google Adsense in meinem responsiven WordPress-Design (das Twitter-Bootstrap verwendet). Im Moment, wenn die Website die Größe der Anzeigen ändert, bleiben sie weit außen vor und sehen einfach schlecht aus.

Kann ich irgendetwas tun, um dabei zu helfen? Ich habe tatsächlich eine Site gesehen, die aussah, als hätte jemand die Größe der Anzeigen auf kleineren Bildschirmen geändert ... Ich bin mir nicht sicher, wie dies möglich ist, da es sich um Java-Skript handelt, oder?

Jede Rückmeldung wäre sehr hilfreich. Vielen Dank!

22
Rick Smith

Im Idealfall könnten CSS-Medienabfragen die Anzeigen automatisch verkleinern, und in einer perfekten Welt würden die Anzeigen ihr Layout automatisch basierend auf der neuen Größe ändern. Google-Anzeigen unterstützennichtunderlaubendies ist Ihnen nicht gestattet den Inhalt der Anzeige ändern oder Teile davon ausblenden, sofern dies nicht ausdrücklich von Google genehmigt wurde, gemäß deren Nutzungsbedingungen (mit [...] gekennzeichneter entfernter Text):

5. Verbotene Verwendung. Sie dürfen und dürfen Dritte nicht ermächtigen oder ermutigen, (i) [...] (ii) Bearbeiten, Ändern, Filtern, Abschneiden oder Ändern der Reihenfolge der Informationen in einer Anzeige, einem Link, einem Anzeigenblock, einem Suchergebnis oder einer Empfehlungsschaltfläche. oder entfernen, verdecken oder minimieren Sie Anzeigen, Links, Anzeigenblöcke, Suchergebnisse oder Empfehlungsschaltflächen in irgendeiner Weise ohne Genehmigung von Google; [...]

Eine alternative Lösung wäre die bedingte Schaltung der Anzeigen über JavaScript. Wenn beispielsweise die Seite geladen wird, die Größe des Browser-Ansichtsfensters abrufen und die Breite des Ansichtsfensters des Browsers kleiner als die Breite der bevorzugten Anzeige ist, liefern Sie stattdessen eine kleinere Anzeige. Es sollte ähnlich wie bei CSS-Medienabfragen funktionieren, mit der Ausnahme, dasskeineneuen Anzeigen geschaltet werden, wenn der Nutzer die Größe seines Browsers ändert, da dies zu falschen Impressionen führt (mehrere Impressionen auf einer Seite) , ohne zu aktualisieren), was auch gegen ihre Nutzungsbedingungen verstößt:

5. Verbotene Verwendungen. Sie dürfen und dürfen Dritte nicht ermächtigen oder ermutigen: (i) Generieren Sie direkt oder indirekt Abfragen, Verweisereignisse oder Impressionen von Anzeigen, Links, Suchergebnissen oder Verweisschaltflächen oder klicken Sie darauf (Einschließlich ohne Einschränkung durch Klicken auf "Abspielen" für eine Videoanzeige) durch eine beliebige automatisierte, irreführende, betrügerische oder andere ungültige Mittel, einschließlich, aber nicht beschränkt auf wiederholte manuelle Klicks, die Verwendung von Robotern oder anderen automatisierten Abfragetools und/oder computergenerierten Suchanfragen und/oder die nicht autorisierte Verwendung von andere Suchmaschinenoptimierungsdienste und/oder -software; [...]

10
0b10011

Die vorhandenen Antworten sind veraltet. Google hat im Juli 2013 Responsive Ads eingeführt :

Mit den neuen Responsive-Anzeigenblöcken können Sie eine Vielzahl von Geräten unterstützen, indem Sie mit Ihren Responsive-Design-Webseiten arbeiten. Sie können jetzt die Größe der Anzeige, die geliefert werden soll, dynamisch festlegen und sie an die Art und Weise anpassen, wie Ihre Website eine Seite auf einem bestimmten Gerät wiedergibt.

Responsive Ads funktionieren mit festen, flüssigen und responsiven Layouts. Sie müssen lediglich die Codeversion "Smart Sizing" an der Stelle platzieren, an der die Anzeigen geschaltet werden sollen. Die Anzeige wird horizontal gestreckt, um den gesamten verfügbaren Platz zu belegen, und vertikal, um die optimale Standardgröße für die Anzeige zu erzielen. Wenn das Layout Ihrer Website in Abhängigkeit von der Ausrichtung des Geräts geändert wird, wird die Größe der Anzeige automatisch bei einer Änderung der Ausrichtung des Geräts angepasst. Eine erweiterte Anpassung ist mithilfe von CSS- und HTML5-Datenattributen möglich.

6
Salman A

Google unterstützt jetzt offiziell responsive Anzeigen (derzeit in BETA). Hier finden Sie eine gute Beschreibung der Funktionen mit Links zu den offiziellen Google-Dokumenten.

http://exisweb.net/using-google-adsense-async-tags-for-responsive-design

Es funktioniert, aber ein Nachteil ist, dass die Anzeigengröße nicht automatisch geändert wird, wenn Sie die Größe des Ansichtsfensters ändern. Soweit ich weiß, verstößt es gegen die Nutzungsbedingungen, den Adserver aufzurufen, wenn die Größe des Ansichtsfensters geändert wird.

2
NightOwl888

Es gibt ein Plugin namensResponsive Adsense. Es wird ein Widget mit 5 Anzeigenfeldern hinzugefügt, in das Sie pub id und ad id eingeben. Basierend auf der Größe des Bildschirms wird dann 1 der 5 Anzeigen gerendert. Ich habe es mit einem mobilen Browser versucht und es wurde eine blockgroße Anzeige anstelle der mobilen gerendert.

1
Equilibrium3

Um meine Seite ansprechbar zu halten, habe ich es so gemacht:

<div class="table table-responsive">    
        <div class="text-center text-muted">
            <hr><br>
            <small>advertisement</small>
            <script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script>
            <!-- bottom -->
            <ins class="adsbygoogle"
                 style="display:block"
                 data-ad-client=""
                 data-ad-slot=""
                 data-ad-format="auto"></ins>
            <script>
                (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).Push({});
            </script>  
            <br>
        </div>       
</div>
0
Andrew

Ich stimme dem zu, was Equilibrium3 gepostet hat. Wählen Sie die Anzeigengröße = Responsive Ad Unit (Beta). Sobald Sie den Anzeigencode erhalten haben, können Sie ihn in einen <div class="span12"> einfügen, der sich auch in einem <div class="row"> befindet. Dies funktionierte für mich, weil ich eine horizontale Anzeige platzierte und sie auch zentrierte.

Dies ist die Seite, auf der ich diese horizontale Anzeige habe -> http://www.espaciodigital.mx/

Wenn Sie nun den Anzeigencode auf einer Seitenleiste platzieren möchten, gehen Sie wie oben beschrieben vor, teilen Sie die Seite jedoch beispielsweise mit <div class="span3"> für die Seitenleiste und <div class="span9"> für den Rest der Seite.

Ich habe das auf der folgenden Seite gemacht, wo die quadratischen Anzeigen auf der linken Seite sind -> http://www.espaciodigital.mx/quienes_somos.html

Beide Anzeigen funktionieren einwandfrei, wenn sie auf einem mobilen Gerät angezeigt werden. Versuche es. Hoffentlich hilft das!

0
Miguel Angel